Thema des Monats 10/2022: Süßes Gift? Abschaffung der Hinzuverdienstgrenzen bei vorgezogenen Altersrenten ab 2023

 

Ab Janur 2023 entfallen für alle Empfänger*innen von vorgezogenen Altersrenten die Hinzuverdienstgrenzen. Der Kreis der davon Betroffenen ist groß, denn mehrheitlich beziehen die jährlich neu zugehenden Rentner*innen eine Frührente. Sie können ab dem nächsten Jahr unter den gleichen Bedingungen wie bisher vorgezogenen in Rente gehen, aber dabei weiterhin beim selben Arbeitgeber mit der gleichen Wochenarbeitszeit arbeiten. Das komplette Erwerbseinkommen bleibt anrechnungsfrei. Die Regelung kann als süßes Gift interpretiert werden: Zwar ergeben sich Vorteile für die Versicherten, aber es kommt mittelfristig auch zu erheblichen Mehrausgaben in der Rentenversicherung. Mehr...

Archiv: Infografiken des Monats

Kommentierte Infografiken aus allen Politikfeldern


Kontroversen


Dauerbaustelle Sozialstaat: Chronologien gesetzlicher Neuregelungen 1998 - 2021


Neu eingestellt auf Sozialpolitik aktuell:


Bildung auf einen Blick 2022 (OECD)


Verträge zwischen Arbeitslosen und ihrem Jobcenter: Die Wirkung von Eingliederungsvereinbarungen im Rechtskreis SGB II (IAB)


Arzneimittelreport 2022: Arzneimitteltherapie 2025. Sicher. Digital. (Barmer)


Folgen der Pandemiebewältigung für Gleichstellung und das Leben von Frauen in Deutschland (Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE)


Auswirkungen der im Entwurf des GKV-Finanzstabilisierungsgesetzes vorgesehenen Maßnahmen auf die gesetzlichen Krankenkassen und den Gesundheitsfonds (Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Fraktion der CDU/CSU)


Gemeinschaftsdiagnose Herbst 2022: Energiekrise: Inflation, Rezession, Wohlstandsverlust (Projektgruppe Gemeinschaftsdiagnose)


Schriftliche Stellungnahmen zum Referentenentwurf: Wohngeld-Plus-Gesetz


Gesetzentwurf: Wohngeld-Plus-Gesetz


Empirische Untersuchung zum Gegenstand nach § 8 Absatz 2 und 3 Wohnungslosenberichterstattungsgesetz (BMAS, Hrsg.)


Verteilungswirkungen von finanziellen Unterstützungsmodellen für pflegende Angehörige (VdK, Hrsg.)


Belastungen des deutschen Arbeitsmarkts durch den Fachkräftemangel (Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Fraktion der CDU/CSU)


Energiepreisschocks treiben Deutschland in die Rezession (IMK)


Nachhaltige Finanzierungen von Pflegeleistungen (BMWK)


Mindestlohn 12 Euro. Auswirkungen in den Kreisen (WSI)


Förderung der abschlussorientierten beruflichen Weiterbildung (IAB)


Regulation algorithmic management (ETUI)


Beschäftigung von Schwerbehinderten und ihre Vertretung im Betrieb (WSI)


Referentenentwurf: Wohngeld-Plus-Gesetz


Das Bundesamt in Zahlen 2021. Asyl, Migration und Integration (BAMF)


IAB-Prognose 2022/2023: Drohende Rezession bremst boomenden Arbeitsmarkt (IAB)


Arbeitsgestaltung bei hoher Arbeitsintensität und Zeit- und Leistungsdruck (Schuller/ Schulz-Dadczynski)


"24-Stunden-Pflege": Abschaffen oder neu gestalten? Ein Beitrag zur aktuellen Disskussion (Herweck/Weg)


Mapping eco-social policy mixes for a just transition in Europe (ETUI, Hrsg.)


Ausgaben der Jobcenter für "Teilhabe am Arbeitsmarkt" (BIAJ)


IMK Inflationsmonitor. Einkommensschwache Alleinlebende am stärksten betroffen (IMK)

Archiv: Neu Eingestellt