Altersübergangs-Monitor des Instituts Arbeit und Qualifikation

Der Altersübergangs-Monitor hat zum Ziel, betrieblichen und gesellschaftlichen Akteuren ein repräsentatives und möglichst zeitnahes Bild vom Übergangsgeschehen zwischen der Erwerbs- und der Ruhestandsphase zu vermitteln. Zu diesem Zweck werden verschiedene Datenquellen analysiert, systematisch aufeinander bezogen und im Kontext der Veränderung institutioneller Rahmenbedingungen interpretiert. Dadurch wird der Grundstein zu einer kontinuierlichen Sozialberichterstattung zum Thema „Altersübergang“ gelegt. Die Ergebnisse des Altersübergangs-Monitors werden in den Altersübergangs-Reporten mit unterschiedlichen Schwerpunktthemen veröffentlicht.

Der Altersübergangs-Monitor wird von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert.