Sozialpolitik aktuell in Deutschland

Gesundheitswesen & Krankenversicherung

Infografiken mit Kurzanalysen: zum Download und Ausdruck


    1. Kranke nach Altersgruppen und Geschlecht 2021

      Die Abbildung macht erkenntlich, dass das Alter eine zentrale Einflussgröße für den Gesundheitszustand ist. Weiterhin muss bedacht werden, dass Krankheit hier subjektiv erfasst wird, also wie hoch der Anteil der Bevölkerung ist, die sich selbst als krank bezeichnen.

      Todesursachen nach Krankheitsarten 2022

      Aus der Mortalitätsstatistik (Todesursachenstatistik) lassen sich Erkenntnisse über die Anzahl und Ursachen der Todesfälle gewinnen. So zeigt die Darstellung, dass für Sterbefälle im Wesentlichen nur einige wenige Krankheitsarten typisch sind.

      Häufige Hauptdiagnosen von vollstationär behandelten Kranken 2022

      Insbesondere bei schwereren Erkrankungen und bei operativen Eingriffen ist eine Behandlung im Krankenhaus erforderlich. Die Diagnosen der behandelnden Ärzte geben insofern einen Einblick in das Krankheitsspektrum bei einer vollstationärer Unterbringung und Behandlung.

      Krankenhausfälle nach Altersgruppen 2022

      Die Fallzahlen im Krankenhaus lassen sich nach dem Lebensalter differenzieren. Es zeigt sich, dass die Fallzahlen wie auch die Fallquoten (Fälle je Einwohner) mit steigendem Alter deutlich zunehmen.

      Krankenhausfälle nach Altersgruppen 2005, 2010, 2015, 2020 und 2022

      Seit 2005 haben in allen Altersgruppen die Krankenhausfälle (je 100 Einwohner) zugenommen. Besonders stark ist der Anstieg in der Altersgruppe "65 Jahre und älter" ausgeprägt. Mit der COVID-19-Pandemie und den Maßnahmen zu deren Eindämmung im Jahr 2020 nahmen die Krankenhausfälle jedoch deutlich ab.

    2. Schwerbehinderte Menschen und Schwerbehindertenquoten nach Altersgruppen 2021

      Der Erwerb einer Schwerbehinderung und die Schwerbehindertenquote sind im besonderen Maße vom Alter abhängig.

      Schwerbehinderte Menschen nach Grad der Behinderung und Altersgruppen 2021

      Der größte Teil der Schwerbehinderten Menschen sind 65 Jahre und älter. Und mehr als die Hälfte der Schwerbehinderten weist einen Grad der Behinderung von 70 und mehr auf.

      Schwerbehinderte Menschen nach Art der Behinderung 1999 - 2021

      In den letzten 20 Jahren stieg insbesondere die Zahl der Menschen mit einer psychischen Schwerbehinderung stark an, während viele andere Behinderungsarten konstante Zahlen vorweisen oder sogar sinken.



  1. Gesundheitspersonal nach Einrichtungen 2000 - 2022

    Beschäftigte im Gesundheitswesen arbeiten in vielen verschiedenen Einrichtungen, die sich im wesentlichen zwischen ambulanten, stationären Einrichtungen unterscheiden.

    Gesundheitspersonal nach Berufen 2012 - 2022

    Innerhalb des Gesundheitswesens gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Gesundheitsberufen, die von unterschiedlich vielen Personen ausgeübt werden.

    Gesundheitspersonal nach Einrichtungen 2022

    Krankenhäuser sind im Gesundheitswesen der Bereich mit den meisten Beschäftigten.


  2. Ökonomische Kennziffern des Gesundheitswesens 1992 - 2022

    Die Kennziffern spiegeln wieder, wie hoch die Ausgaben im Gesundheitswesen sind und wie diese Ausgaben in Relation zum Bruttoinlandsprodukt zu sehen sind. Außerdem wird die Anzahl der Beschäftigten wiedergegeben.

    Gesundheitsausgaben 1992 - 2022

    Die Ausgaben steigen zwar kontinuierlich an, dies relativiert sich aber in Anbetracht des ebenfalls steigenden Bruttoinlandsprodukt.

    Gesundheitsausgaben nach Ausgabenträgern 2022

    Bei der Untergliederung der Gesundheitsausgaben nach Ausgabenträgern wird deutlich, dass die Sozialversicherungsträger, und hier insbesondere die Gesetzliche Krankenversicherung, den Löwenanteil an den Ausgaben tragen.

    Gesundheitsausgaben nach Einrichtungen 2022

    Die ambulanten Einrichtungen sind für den größten Anteil der Ausgaben verantwortlich. Der nächstgrößere Ausgabenposten sind dann die stationären Einrichtungen.

    Gesundheitsausgaben nach Leistungen 2022

    Pflegerische Leistungen, ärztliche Leistungen und Arznei- bzw. Hilfsmittel sind die größten Ausgabenposten, wenn man die Leistungen des Gesundheitswesens betrachtet.


    1. Krankenkassen, Kassenarten, Versicherte und Mitglieder 2023

      Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Art der Krankenkassen und deren Mitglieder.

      Versicherte nach Kassenarten 2023

      Die Gesetzliche Krankenversicherung ist durch einer Vielzahl von Trägern gekennzeichnet. Bezogen auf die Zahl der Versicherten haben die Ersatzkassen die größte Bedeutung.

      Zahl der gesetzlichen Krankenkassen 1992 - 2024

      Seit der Wiedervereinigung hat sich die Anzahl der Krankenkassen erheblich reduziert.

      Zahl und Struktur der Versicherten in der Gesetzliche Krankenversicherung 2000 - 2023

      Die Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung setzen sich aus den Mitgliedern und den Familienangehörigen zusammen. Seit 2000 hat sich der Anteil der mitversicherten Familienangehörigen kontinuierlich verringert.

      Mitgliederanteile nach Kassenarten 2000 - 2023

      Im Verlauf der zurückliegenden Jahre hat sich - bezogen auf den Mitglieder- wie auf den Versichertenanteil - das Gewicht der Kassenarten verschoben. Die größte Bedeutung haben aktuell die Ersatzkassen.

      Wechsel zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung 1991 - 2022

      Versicherte haben die Möglichkeit unter bestimmten Voraussetzungen zwischen der Gesetzlichen und Privaten Krankenversicherung zu wechseln.

    2. Ausgaben und Einnahmen der gesetzlichen Krankenversicherung 2000 - 2022

      Die Tabelle bildet die Einnahmen und Ausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherungen im Zeitverlauf ab.

      Leistungsausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung nach Leistungsarten 2022

      Die drei Leistungsarten: Krankenhausbehandlung, ärztliche Behandlung und Arzneimittel, machen den weitaus größten Teil der Gesamtausgaben aus.

      Ausgabenzuwachs der gesetzlichen Krankenversicherung nach ausgewählten Leistungsarten 2000 - 2022

      Die Dominanz der drei großen Leistungsarten, nämlich Krankenhausbehandlung, ärztliche Behandlung und Arzneimittel, hat sich im Zeitverlauf nicht verändert. Allerdings haben sich die Gewichte zwischen diesen Arten leicht verschoben.

      Ausgabenzuwachs der gesetzlichen Krankenversicherung nach ausgewählten Leistungsarten 2000 - 2022 (Indexdarstellung)

      In der mittelfristigen Betrachtung entwickeln sich die Ausgaben der einzelnen Leistungsarten weitgehend parallel. Allerdings lassen sich - als Folge von von Sparmaßnahmen - zwischenzeitliche Abschwächungen des Wachstumstrends erkennen (so bei den Arzneimitteln), die in den Folgejahren durch umso stärkere Ausgabenerhöhungen mehr als ausgeglichen worden sind.

      Ausgabenzuwachs der gesetzlichen Krankenversicherung nach ausgewählten Leistungsarten 2010 - 2022 (Indexdarstellung)

      Verfolgt man die Ausgabenentwicklung der einzelnen Leistungsarten innerhalb der letzten Jahre wird sichtbar, dass die Ausgaben kontinuierlich gestiegen sind.

    3. Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung und des Gesundheitsfonds 2022

      Die Einnahmen des Gesundheitsfonds werden auf die einzelnen Krankenkassen verteilt. Angesichts des festgeschriebenen allgemeinen Beitragssatzes kommt es zu Zusatzbeiträgen, die allein von den Versicherten zu tragen sind.

      Bundeszuschuss zum Gesundheitsfonds der GKV 2004 - 2022

      Die 2004 eingeführten Bundeszuschüsse zum Gesundheitsfonds der gesetzlichen Krankenkassen weisen einen wechselvollen Verlauf auf. So ist es in den letzten Jahren immer wieder zu Kürzungen, aber auch zu Sonderzahlungen gekommen.

      Beitragssatz- und Ausgabenentwicklung in der Gesetzlichen Krankenversicherung 1985 - 2022

      Trotz ausgeprägter Schwankungen sind die Beitragssätze zur Gesetzlichen Krankenversicherung kontinuierlich angestiegen. Vordergründig liegt es nahe, vor allem die Ausgabenzuwächse für den Beitragssatzanstieg verantwortlich zu machen. Betrachtet man allerdings die Ausgaben der GKV im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt, kann von einer Ausgaben"explosion" keine Rede sein.

      Entwicklung von BIP, Einnahmen und Ausgaben der GKV 1995 - 2022 (Index)

      Der Anteil der Ausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung am BIP ist in den zurückliegenden Jahren weitgehend konstant geblieben. Zugleich zeigt sich aber, dass die beitragspflichtigen Einkommen je Mitglied deutlich schwächer als die Leistungsausgaben je Mitglied und auch als das BIP angestiegen sind.


  3. Eckdaten der Privaten Kranken- und Pflegeversicherung 1991 - 2022

    In dieser Tabelle werden die wesentlichen Kennziffern der privaten Kranken- und Pflegeversicherung wiedergegeben.

    Vollversicherte in der Privaten Krankenversicherung 1992 - 2022

    Knapp ein Zehntel der Bevölkerung sind in einer privaten Krankenversicherung versichert (Vollversicherung). Dazu zählen Selbstständige, Freiberufler, Beamt*innen sowie gut verdienende Arbeitnehmer*innen, die zwischen der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung wählen können.

    Krankenvollversicherte, Pflegepflichtversicherte und Zusatzversicherung in der PKV 1991 - 2022

    Die Kranken- wie auch die Pflegeversicherung sind durch den Dualismus von gesetzlicher (sozialer) und privater Versicherung geprägt. Die Pflegeversicherung "folgt" der Krankenversicherung. Eine hohe und wachsende Bedeutung haben Zusatzversicherungen.

    Versichertenstruktur in der PKV-Vollversicherung 2022

    Rund die Hälfte der Versicherten der PKV sind Beamtinnen und Beamte und deren Familienangehörige. Bei dem anderen Teil der Vollversicherten handelt es sich um Selbstständige sowie um jene Arbeitnehmer*innen mit einem Einkommen oberhalb der Versicherungspflichtgrenze, die die Gesetzliche Krankenversicherung verlassen haben.

    Wechsel zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung 1991 - 2022

    Versicherte haben die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen zwischen der Gesetzlichen und Privaten Krankenversicherung zu wechseln.

    Ausgabenentwicklung der GKV und PKV im Vergleich 2006 - 2022 (Indexdarstellung)

    Nicht nur die gesetzliche sondern auch die private Krankenversicherung ist von den Ausgabensteigerungen im Gesundheitssystem betroffen. Die Ausgaben je Versicherten haben sich bei der privaten Versicherung in zentralen Leistungsbereichen sogar stärker erhöht als bei der gesetzlichen Versicherung.

    Verwaltungskosten: Gesetzliche Krankenversicherung und Private Krankenversicherung im Vergleich 2009 - 2022

    Die Private Krankenversicherung weist erheblich höhere Verwaltungs- und Abschlusskosten auf als die Gesetzliche Krankenversicherung.


  4. Struktur der Ärzteschaft 2023

    Von den berufstätigen Ärztinnen und Ärzte arbeiten etwa 40% im ambulanten und 50% im stationären Bereich . Der weit überwiegende Teil der ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte hat eine Zulassung als Vertragsarzt der Gesetzlichen Krankenversicherung.

    Berufstätige Ärzte nach Tätigkeitsbereich und Arztdichte 2000 - 2023

    Von Jahr zu Jahr ist die Zahl der Ärztinnen und Ärzte gestiegen. Entsprechend hat sich die Arztdichte erhöht.

    Struktur der vertragsärztlichen Versorgung 2023

    Die Ärzteschaft verteilt sich auf unterschiedliche Fachgebiete und Schwerpunkte, sodass es eine ungleiche Verteilung der Fachgebiete zu erkennen ist.

    Quartals-Honorar je Vertragsarzt 2023

    Die Honorare der Vertragsärzte unterscheiden sich erheblich zwischen den einzelnen Facharztgruppen.


  5. Eckdaten der Arzneimittelversorgung 2000 - 2022

    Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kennzahlen der Arzneimittelversorgung.

    Entwicklung und Struktur des Arzneimittelumsatzes 2000 - 2022

    Die Arzneimittelumsätze haben sich in den letzten Jahren stetig erhöht. Den größten Teil des Umsatzes generiert sich dabei aus verschreibungspflichtigen Arzneimitteln.

    Ausgabenentwicklung der Gesetzlichen Krankenversicherung für Arzneimittel 2000 - 2022

    Deutlich stärker als die Leistungsausgaben der GKV insgesamt sind die Ausgaben für Arzneimittel angestiegen.

    Struktur des Apothekenumsatzes 2022

    Den größten Teil ihres Umsatzes erwirtschaften Apotheken mit verschreibungspflichtigen Medikamenten.


  6. Eckdaten der Krankenhausversorgung 1995 - 2022

    Den Krankenhäusern kommt im Gesundheitswesen eine hohe Bedeutung zu. Der Stellenwert von Krankhäusern lässt sich durch Eckdaten verdeutlichen. Zu unterscheiden ist zwischen der Zahl der Einrichtungen, der Trägerschaft, der Zahl der Betten, der Fallzahlen je Einwohner und der Pflegetage sowie der Zahl der Beschäftigten.

    Entwicklung der Krankenhausversorgung 1991 - 2022 (Indexdarstellung)

    Bis zum Beginn der COVID-19-Pandemie ist die Anzahl der behandelten Patienten stetig gestiegen, während sich die Verweildauer im Krankenhaus verringert hat.

    Krankenhäuser, Einrichtungen und Betten nach Trägerschaft 1992 - 2022

    Seit Jahren sinkt die Zahl der Krankenhäuser. Zugleich ist der Anteil der öffentlichen Träger rückläufig, während im Zuge von Privatisierungsmaßnahmen der Anteil privatwirtschaftlicher Unternehmen steigt.

    Personal in Krankenhäusern 2022

    Das Krankenhaus ist der größte Arbeitgeber des Gesundheitswesens. Die Personalstruktur konzentriert sich auf die ärztlichen, pflegerischen und medizinisch-technischen Dienste.

    Ärztliches Personal und Pflegepersonal (Vollzeitäquivalente) in Krankenhäusern 1991 - 2022

    Bereinigt man die Personalentwicklung im Krankenhaus um den Teilzeiteffekt, so zeigt sich ein nur schwach ausgeprägter Personalzuwachs. Die Beschäftigtenzahl (Vollzeitäquivalente) im Pflegedienst hat sich über Jahre hinweg sogar rückläufig entwickelt, zuletzt stiegen jedoch die Beschäftigtenzahlen. Beim ärztlichen Personal ist dagegen ein kontinuierlicher Zuwachs erkennbar.