Pflege & Pflegeversicherung

Infografiken mit Kurzanalysen: zum Download und Ausdruck


I. Pflegebedürftigkeit

  • Pflegebedürftige und pflegerische Versorgung 2017

    Ende 2017 gab es gut 3,4 Millionen Pesonen, die Leistungen der Pflegeversicherung erhalten haben. Der weit überwiegende Teil der Pflegebedürftigen (76 %) wird zu Hause versorgt. Die Heimunterbring trifft hingegen nur für rd. 24 % der Pflegebedürftigen zu. Zu Hause versorgt werden vor allem Pflegebedürftige in den Pflegegraden II und III. Mehr....

  • Pflegebedürftige und Pflegequote 1999 - 2017

    Die Zahl der Pflegebedürftigen, definiert und erfasst als Empfänger von Leistungen der Pflegeversicherung, steigt kontinuierlich an. 1999 wurden etwa 2 Millionen Pflegebedürftige gezählt und im Jahr 2017 waren es schon gut 3,4 Millionen. Dies entspricht einem Anstieg von rund 70%. Die Pflegequote liegt 2017 ei 4,1%, gegenüber 2,5% im Jahr 1999. De starke Anstieg der Pflegebedürftigen im Jahr 2017 ist vor allem Folge der Leistungsausweitungen im Rahmen der Pflegestärkungsgesetze. Mehr....

  • Pflegebedürftige nach Art der Versorgung 1999 - 2017

    Der weit überwiegende Teil der Pflegebedürftigen (76 %) wird zu Hause versorgt. Die Heimunterbring trifft hingegen nur für 24 % der Pflegebedürftigen zu. Die Pflegebedürftigen in häuslicher Pflege können zu 32 % ergänzend zu der Pflege durch Familienangehörige mit einer Unterstützung durch ambulante Pflegedienste rechnen, in 68 % der Fälle sind es allein die Ehepartner und/oder die Kinder oder andere nahestehende Familienangehörige, die die Pflege übernehmen. Mehr.....

  • Pflegebedürftige und Pflegequoten nach Altersgruppen 2017

    Das Risiko, pflegebedürftig zu sein, ist im hohen Maße altersabhängig. Nach Vollendung des 60. Lebensjahres steigt die Pflegequote, d.h. der Anteil der Pflegebedürftigen an der Gesamtbevölkerung in der gleichen Altersgruppe, deutlich an. Mehr.....

  • Pflegebedürftige nach Alter und Versorgungsform 2017

    Im Jahr 2017 liegt bei fast drei Vierteln der Pflegebedürftigen das Lebensalter deutlich oberhalb der Ruhestandsgrenze. In der vollstationären Versorgung ist diese Altersabhängigkeit besonders stark ausgeprägt. Allein die Altersgruppe der über 90jährigen macht ein Viertel aller Heimbewohner aus. Mehr....

  • Anteil der Frauen unter den Pflegebedürftigen nach Lebensalter und Pflegeform 2017

    Unter den Pflegebedürftigen finden sich überproportional häufig Frauen. Dies gilt insbesondere für den Bereich der stationären Versorgung. Mehr....

  • Rentenversicherte Pflegepersonen 2004 - 2015

    Gut 300.000 Personen, die ihre pflegebedürftigen Angehörigen versorgen, erhalten Rentenversicherungsbeiträge von den Pflegekassen. Seit 2004 ist die Zahl der Betroffenen aber deutlich zurückgegangen. Mehr....


II. Versicherte und Leistungen der Pflegeversicherung


III. Leistungsempfänger


IV. Einnahmen, Ausgaben und Finanzentwicklung der Pflegeversicherung


V. Personal in der ambulanten und stationären Pflege

  • Personal in der stationären und ambulanten Pflege 1999 - 2017

    Der Personalbestand in der ambulanen wie in der stationären Altenpflege hat sich in den zurückliegenden Jahren deutlich erhöht. Dieser Personalzuwachs bezieht sich vornehmlich auf die Teilzeitbeschäftigten, während sich die Zahl der Vollzeitbeschäftigten nur schwach angestiegen ist. Mehr.....

  • Personalstruktur in den ambulanten Pflegediensten 2017

    Bei der Personalstruktur in den ambulanten Pflegediensten fällt auf, dass fast 60 % der Beschäftigten teilzeitig arbeiten – davon 51 % einem sozialversicherungspflichtigen Teilzeitverhältnis und 17,6 % in einem geringfügigen Beschäftigungsverhältnis (Minijob). Vollzeitbeschäftigte haben demgegenüber mit nur 28,1 % eine nachrangige Bedeutung. Mehr.....

  • Personalstruktur in Pflegeheimen 2017

    In den 14.500 Einrichtungen der stationären Pflege waren im Jahr 2015 gut 764 Tausend Personen beschäftigt. 63,5 % der Beschäftigten arbeiten teilzeitig – davon 55,3 % in einem sozialversicherungspflichtigen Teilzeitverhältnis und 8,2 % in einem geringfügigen Beschäftigungsverhältnis (Minijob). Vollzeitbeschäftigte haben demgegenüber mit nur 28,9 % eine nachrangige Bedeutung. Mehr.....

  • Ambulante und stationäre Pflegedienste nach Trägern 2017

    Die Angebotsstrukturen der Pflege sind im hohen Maße durch private Träger geprägt. Das gilt insbesondere für den ambulanten Sektor: Von den hier erfassten 14.100 Diensten (2017) werden zwei Drittel (65,8%) privatwirtschaftlich betrieben. Im stationären Sektor verschieben sich die Relationen etwas: Hier haben mit 52,7% die freigemeinnützigen Träger den größten Anteil. Mehr.....