Prof. Dr. Gerhard Naegele

Professor für Soziale Gerontologie

Direktor des Instituts für Gerontologie

Gerhard NaegeleLogo Technische Universität Dortmund

Technische Universität Dortmund
Institut für Gerontologie

Evinger Platz 13
D 44339 Dortmund

Telefon: 0231- 7284880
Fax: 0231- 72848855

E-Mail: gnaegele@fk12.tu-dortmund.de
Web: http://www.fb12.uni-dortmund.de/lehrstuehle/iso/gerontologie

Kurzlebenslauf

Geb. am 23. 01.1948 in Berlin.

Lehre als Industriekaufmann.

Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität zu Köln. Abschluss 1973 als Dipl. Volkswirt.

Von 1973 bis 1977 Assistent am Seminar für Sozialpolitik an der Universität zu Köln (Prof. Dr. O. Blume) und Forschungsangestellter am Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik Köln.

Von 1976 bis 1981 geschäftsführendes Vorstandsmitglied am Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik Köln.

1981 bis 1992 Professor für kommunale Sozialpolitik sowie Verwaltung und Organisation sozialer Dienste am Fachbereich Sozialarbeit der Fachhochschule Dortmund.

Seit 1992 Inhaber des Lehrstuhls für Soziale Gerontologie an der Universität Dortmund und Direktor des Instituts für Gerontologie.

1976 Promotion an der Universität zu Köln.

1992 Habilitation an der Universität/Gesamthochschule Kassel.

Neuere Veröffentlichungen von Gerhard Naegele

2012

  • Naegele, G., gemeinsam mit Eitner, C., Ältere Menschen als Konsumenten, in: Wahl, H.-W., Tesch-Römer, C., Ziegelmann, J.P. (Hrsg.), Angewandte Gerontologie, Interventionen für ein gutes Altern in 100 Schlüsselbegriffen, Stuttgart 2012.
  • Naegele, G., gemeinsam mit Schneiders, K., Alterssicherung, in: Wahl, H.-W., Tesch-Römer, C., Ziegelmann, J.P. (Hrsg.), Angewandte Gerontologie, Interventionen für ein gutes Altern in 100 Schlüsselbegriffen, Stuttgart 2012.
  • Naegele, G., gemeinsam mit Bertermann, B. Olbermann, E.., Armut im Alter, in: Wahl, H.-W., Tesch-Römer, C., Ziegelmann, J.P. (Hrsg.), Angewandte Gerontologie. Interventionen für ein gutes Altern in 100 Schlüsselbegriffen, Stuttgart 2012.
  • Naegele, G., gemeinsam mit Hüther, M. (Hrsg.), Grundlagen der Demografiepolitik,Wiesbaden 2012.
  • Naegele, G., Gutes Altern oder Gute Arbeit? Alternsprozesse und lebenslauforientierte Arbeitsgestaltung in der Stahlindustrie nach dem Demografie-Tarifvertrag, in: Schröder, L., Urban, H.-J. (Hrsg.), Gute Arbeit, Köln 2012.
  • Nicht zum alten Eisen ! Die Praxis des Demographie-Tarifvertrags in der Eisen- und Stahlindustrie (gemeinsam mit Katenkamp, O./Martens, H./Georg, A./Sporket, M.). Berlin 2012.
  • Naegele, G., gemeinsam mit Bispinck, R., Bosch, G., Hofemann; K. (Hrsg.) Sozialpolitik und Sozialstaat - Festschrift für Gerhard Bäcker, Wiesbaden 2012.

2011

  • Naegele, G., Demografischer Wandel: Mega-Herausforderungen für die Sozialpolitik – unter besonderer Beachtung des kollektiven Alterns der Bevölkerung, in: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit 02/2011.
  • Naegele, G., Selbstbestimmt Leben und wohnen im Alter, in: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit 05/2011.
  • Naegele, G., gemeinsam mit Ehlers, A., Reichert, M., Volunteering by older people in the EU, Dublin 2011.
  • Naegele, G., gemeinsam mit Heinze, R.G., Schneiders, K., Wirtschaftliche Potenziale des Alters, Grundriss Gerontologie Bd. 11, Stuttgart 2011.

2010

  • Naegele, G., gemeinsam mit Walker, A., Age Management in Organisations in The European Union, in: Malloch, M., Cairns, L., Evans, K., O`Conner, B.N. (eds.), The SAGE Handbook of workplace learning, London 2010.
  • Naegele, G., gemeinsam mit Reichert, M., Das Pflegerisiko im Alter – Die Situation Pflegebedürftiger), in: Deutsche Rentenversicherung Bund/Forschungsnetzwerk Alterssicherung (Hrsg.), Die Lebenslage Älterer: Empirische Befunde und zukünftige Gestaltungsmöglichkeiten, Berlin 2010.
  • Naegele, G., Der ältere Verbraucher – „(k)ein unbekanntes Wesen!“ In: Honer, A., Meuser, M., Pfadenhauer, M. (Hrsg.), Fragile Sozialitiät. Inszenierungen, Sinnwelten, Existenzbastler, Wiesbaden 2010.
  • Naegele, G., gemeinsam mit Heinze, R.G. (Hrsg.), Einblick in die Zukunft. Gesellschaftlicher Wandel und Zukunft des Alterns, Dortmunder Beiträge zur Sozial- und Gesellschaftspolitik, Münster 2010.
  • Naegele, G., gemeinsam mit Heinze, R.G., Intelligente Technik und „personal health“ als Wachstumsfaktor für die Seniorenwirtschaft, in: Fachinger, U., Henke, K.-D. (Hrsg.): Der private Haushalt als Gesundheitsstandort. Theoretische und empirische Analysen, Baden-Baden 2010.
  • Naegele, G., Kommunale Altenpolitik angesichts des sozio-demografischen Wandels neu denken! In: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit 06/2010.
  • Naegele, G., Kommunen im demographischen Wandel – Thesen zu neuen An- und Herausforderungen für die lokale Alten- und Seniorenpolitik, in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 02/2010.
  • Naegele, G., Potenziale und berufliches Leistungsvermögen älterer Arbeitnehmer/innen vor alten und neuen Herausforderungen, in: Kruse, A. (Hrsg.), Potenziale im Altern. Chancen und Aufgaben für Individuum und Gesellschaft, Heidelberg 2010.
  • Naegele, G., Soziale Dienste für ältere Menschen, in: Evers, A., Heinze, R.G., Olk, Th. (Hrsg.), Handbuch Soziale Dienste, Wiesbaden 2010.
  • Naegele, G., Soziale Lebenslaufpolitik (Hrsg.), Wiesbaden 2010.
  • Naegele, G., Sozialpolitik in einem alternden Deutschland – Bestandsaufnahme und Perspektiven, in: Kruse, A. (Hrsg.): Leben im Alter. Eigen- und Mitverantwortlichkeit in Gesellschaft, Kultur und Politik, Festschrift zum, 80. Geburtstag von Ursula Lehr, Heidelberg 2010.

2009

  • Naegele, G., gemeinsam mit Leve, M., Sporket, M., „Rente mit 67“ – Voraussetzungen für die Weiterarbeitsfähigkeit älterer Arbeitnehmerinnen, in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 04/2009.
  • Naegele, G., Alter und Gesundheit – zu einigen Anknüpfungspunkten für Prävention, Gesundheitsförderung und darauf bezogener Gesundheitswirtschaft., in: Goldschmidt, A.J.W.. Hilbert, J. (Hrsg.), Gesundheitswirtschaft in Deutschland – Die Zukunftsbranche, Bd. 1 der Schriftenreihe Gesundheitswirtschaft und Management, Wegscheid 2009.
  • Naegele, G., Demographischer Wandel und demographisches Altern in Deutschland: Probleme, Chancen und Perspektiven, in: Kreuzer, V., Reicher, Ch./Scholz, Th. (Hrsg.), Zukunft Alter. Stadtplanerische Handlungsansätze zur altersgerechten Quartiersentwicklung. Dortmund 2009.
  • Naegele, G., gemeinsam mit Leve, V., Sporket, M., Die Rente mit 67 – Beschäftigungspolitische Hintergründe und geschlechterspezifische Risiken bei alternden Arbeitnehmerinnen, in: Blättel-Mink, B., Kramer, K. (Hrsg.), Doing well – Weibliche Perspektiven des Älterwerdens. Baden-Baden 2009.
  • Naegele, G., Für eine soziale Lebenslaufpolitik, in: Bodegan, C. u.a. (Hrsg.), Demografischer Wandel als Chance. Hamburg 2009.
  • Naegele, G., Paradigm Changes in Labour Market Policies for Older Workers in Germany – Background Factors and Recent Developments, in: Conrad, H., Heindorf, V., Waldenberger, F. (Eds.): Human Resource Management in Ageing Societies. Basingstoke 2009.
  • Naegele, G., Perspektiven einer fachlich angemessenen, bedarfs- und bedürfnisgerechten gesundheitlichen Versorgung für ältere Menschen, in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 06/2009.
  • Naegele, G. gemeinsam mit Walker, A. (Hrsg.), Social Policy in Ageing Societies. Britain and Germany Compared, Basingstoke 2009.
  • Sozial- und Gesundheitspolitik für ältere Menschen, in: Kuhlmey, A., Schaeffer, D.. (Hrsg.), Alter, Gesundheit und Krankheit, Bern 2009.
  • Naegele, G., gemeinsam mit Enste, P., Leve, V., The Discovery and Development of the Silver Market in Germany. in: Kohlbacher, F., Herstatt, C. (eds.), The Silver Market Phenomenon. Business Opportunities in an Era of Demographic Change. Berlin/Heidelberg 2009.

2008

  • Naegele, G., Frerichs, F., Active ageing in employment – prospects and policy approaches in Germany, in: Taylor, P. (ed): Ageing Labour Forces. Promises and Prospects. Northhampton/Mass 2008.
  • Naegele, G., Kuhlmann, A., Gewalt gegen ältere Menschen – (k)ein Thema? Empirische Befunde und gegenwärtiger Forschungsstand in der Bundesrepublik Deutschland, in: Sozialer Fortschritt 07-08/2008.
  • Naegele, G., Politische und soziale Partizipation im Alter – 13 Thesen zu einer „dialogfähigen Reformdebatte“. In: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit 02/2008.

 2007 

  • Bäcker, G., Naegele, G., Bispinck, R., Hofemann, K., Neubauer, J., Sozialpolitik und Soziale Lage in Deutschland, 2 Bände. 4. Auflage, Wiesbaden 2007.
  • Naegele, G., Gestaltungsaufgabe demographischer Wandel, in: Gesundheitsdienst 1+2/2004.
  • Naegele, G., Hamdorf, S. (Hrsg.), Reform der Pflegeversicherung – Auswirkungen auf die Pflegebedürftigen und die Pflegepersonen, Münster 2007.
  • Barkholdt, C., Naegele, G., Konturen und Fragen einer sozialgerontologischen Lebenslaufforschung – unter besonderer Berücksichtigung des Zusammenhangs von Arbeit und Alter, in: Wahl, H.-W., Mollenkopf, H. (Hrsg.), Alternsforschung am Beginn des 21. Jahrhunderts. Alterns- und Lebenslaufkonzeptionen im deutsch-sprachigen Raum, Berlin 2007.
  • Naegele, G., Pflege(versicherungs)politik – Bilanz und Erwartungen. In: Igl. G, Naegele, G., Hamdorf, S., Reform der Pflegeversicherung – Auswirkungen auf die Pflegebedürftigen und die Pflegepersonen, Münster 2007.
  • Naegele, G., Gerling, V., Sozialpolitik für ältere Menschen in Deutschland – Grundlagen, Strukturen, Entwicklungstrends und neue fachliche Herausforderungen, in: Igl, G., Klie, Th. (Hrsg.), Das Recht der älteren Menschen, Baden-Baden 2007.
  • Naegele, G., Der demografische Wandel, in: Beck, K., Heil., H. (Hrsg.), Soziale Demokratie im 21. Jahrhundert. Lesebuch zur Programmdebatte der SPD, Berlin 2007.
  • Naegele, G., Herausforderungen an Finanzdienstleistungen in einer alternden Gesellschaft, in: Bundesverband öffentlicher Banken und Volkswirtschaft, Berlin 2007.
  • Naegele, G., Eine Bilanz der Pflegeversicherung in sechs Thesen, in: Gesundheits- und Sozialpolitik 9/2007.

2006

  • Naegele, G., Gerling, V., Scharfenroth, K., Productivity in Old Age in Labor and Consumption Markters: The German Case, in: Wahl, H.W., Tesch-Römer, C., Hoff, A. (eds.), New Dynamics in Old Age, Individual, environmental and social perspectives, New York 2006.
  • Naegele, G., Arbeitnehmer im Alter, in: Oswald, W. D. et al. (Hrsg.), Gerontologie. Medizinische, psychologische und sozialwissenschaftliche Grundbegriffe. 3., vollständig überarbeitete Auflage. Stuttgart 2006.
  • Naegele, G., Die Potenziale des Alters nutzen – Chancen für den Einzelnen und die Gesellschaft, in: Böllert, K. et al. (Hrsg.), Die Produktivität des Sozialen – den sozialen Staat aktivieren. Sechster Bundeskongress für Soziale Arbeit, Wiesbaden 2006.
  • Naegele, G., Potenziale des Alters: Neujustierung des gesellschaftlichen Generationenverhältnisses, in: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit 3/2006.

2005

  • Naegele, G., Lebensarbeitszeit und ältere ArbeitnehmerInnen, Friedrich-Ebert-Stiftung (Hrsg.), Sozialpolitische Flankierung einer verlängerten Erwerbsphase, Gesprächskreis Arbeit und Soziales Nr. 102, Bonn 2005.
  • Naegele, G., Schönberg, F. (Hrsg.), Alter hat Zukunft, 15 Jahre gerontologische Forschung in Dortmund. Dortmunder Beiträge zur Sozial- und Gesellschaftspolitik, 56, Münster 2005.
  • Gerling, V., Naegele, G., Alter schafft Märkte - Seniorenwirtschaft in Deutschland, in: Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung (Hrsg.). Gewonnene Jahre. Chancen einer Gesellschaft des längeren Lebens, Berlin 2005.
  • Gerling, V., Naegele, G., Alter und Dortmund, Editorial, in: Zeitschrift für Geriatrie und Gerontologie 38/2005.
  • Gerling, V., Naegele, G., Alter und alte Menschen , in Otto, H.-U., Thiersch, H. (Hrsg.), Handbuch Sozialarbeit, Sozialpädagogik. 3. Auflage, München 2005.
  • Naegele, G., Die Potenziale des Alters nutzen. Chancen für den Einzelnen und die Gesellschaft, in: Sozialextra, 10/2005.
  • Naegele, G., Für eine "demografiesensible" Beschäftigungs-, Altersgrenzen- und Lebenslaufpolitik, in: Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit 4/2005.
  • Naegele, G., Nachhaltige Arbeits- und Erwerbsfähigkeit für ältere Arbeitnehmer, in: WSI-Mitteilungen 4/2005.
  • Naegele, G., Barkholdt, C., Lebenslaufforschung und -politik: Eine neue sozialgerontologische Forschungsperspektive, in: Schönberg, F., Naegele G., (Hrsg.), Alter hat Zukunft. 15 Jahre gerontologische Forschung in Dortmund. Dortmunder Beiträge zu Sozial- und Gesellschaftspolitik, 56, Münster 2005.
  • Naegele, G., Gerling, V., Reichert, A. et al., Demografischer Wandel im Ruhrgebiet. Auf der Suche nach neuen Märkten. Im Auftrag und herausgegeben von Projekt Ruhr mit Unterstützung der IHK zu Dortmund und der IHK zu Bochum, Essen 2005.
  • Naegele, G., Schönberg, F., Schulz-Hausgenoss, A., Entwicklung und Evaluation eines Instruments zur Erfassung des "patient view" von Demenzkranken in vollstationären Pflegeeinrichtungen als Grundlage für eine Ressourcen erhaltende Pflege in: Pflege und Gesellschaft 1/2004.
  • Naegele, G., Schönberg, F., Schulz-Hausgenoss, A., Erfassen des "patient view" von Demenzkranken in vollstationären Einrichtungen, in: Klie, Th., Buhl, A., Entzian, H., Hedtke-Becker, A., Wallrafen-Dreisow, H., (Hrsg.), Die Zukunft der gesundheitlichen, sozialen und pflegerischen Versorgung älterer Menschen, Frankfurt a. M. 2004.
  • Naegele, G., Reichert, A., Demografischer Wandel und demografisches Altern im Ruhrgebiet, in: Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik 4/2005.

2004

  • Schopf, C., Naegele, G., Alter und Migration - Ein Überblick, in: Zeitschrift für Gerontologie 38/2004.
  • Gerling, V., Naegele, G., Scharfenorth, K., Der private Konsum älterer Menschen, in: Sozialer Fortschritt 11/2004.
  • Naegele, G.,Gesundheitsförderung und Prävention für das höhere Alter, in: Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit 4/2004.
  • Naegele, G., Soziale Dienste für ältere Menschen, in: Kruse, A., Martin, M. (Hrsg.), Enzyklopädie der Gerontologie. Alternsprozesse in multidisziplinärer Sicht, Bern 2004.
  • Naegele, G., Verrentungspolitik und Herausforderungen des demografischen Wandels in der Arbeitswelt. Das Beispiel Deutschland, in Cranach, M. von, Schneider, H.-D. et al. (Hrsg.), Ältere Menschen im Unternehmen. Chancen, Risiken, Modelle, Bern 2004.
  • Naegele, G., Frerichs, F., Ältere Arbeitnehmer, in Gaugler, E., Oechsler, W.A., Weber, W. (Hrsg.), Handwörterbuch des Personalwesens. Enzyklopädie der Betriebswirtschaftslehre V., Stuttgart 2004.
  • Naegele, G., Zwischen Arbeit und Rente. Gesellschaftliche Chancen und Risiken älterer Arbeitnehmer, 2. Auflage, Augsburg 2004.
  • Naegele, G., Clemens, W., Lebenslagen im Alter, in: Kruse, A., Martin, M. (Hrsg.), Enzyklopädie der Gerontologie. Alternsprozesse in multidisziplinärer Sicht, Bern 2004.